Österreichischer Gewerkschaftsbund

Kartenstelle

1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1

Telefon:

01/534 44- DW 39675 / 39677 / 39679 / 39681

Fax:

01/53 444 - 100322

E-Mail:

ticketservice@oegb.at

 

Allgemeines

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte kommt eine Vertragsbeziehung direkt zwischen dem Erwerber bzw. Inhaber der Eintrittskarte (Kunden) und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Die ÖGB-Kartenstelle vermittelt nur im Namen und im Auftrag des jeweiligen Veranstalters und wird vom Kunden mit der Abwicklung des Kartenkaufes beauftragt. Der Veranstalter ist auf den Eintrittskarten namentlich genannt bzw. kann in der ÖGB-Kartenstelle erfragt werden.

Besetzungs- und Programmänderungen durch den Veranstalter sind vorbehalten (das sind etwa Änderungen bei der Besetzung von Theater, Musical- oder Opernaufführungen, Änderungen im Programmablauf, Änderungen bei Beginnzeiten, Änderungen bei Vorgruppen zu Konzerten, etc.) und berechtigen weder zu Umtausch oder Rückgabe der Eintrittskarte noch zu einer Rückvergütung oder Minderung des Eintrittskartenpreises.

 

Erwerb von Eintrittskarten

Eintrittskarten werden zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten in der ÖGB-Kartenstelle, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, unter Nachweis der Gewerkschaftsmitgliedschaft, verkauft.

Die Kartenbestellung kann per Telefon, Fax oder E-Mail erfolgen. Kartenanfragen über die Homepage werden nach Einlangen bearbeitet. Die ÖGB-Kartenstelle setzt sich ehest möglich mit Ihnen in Verbindung. In den angegebenen Preisen sind Versandkosten nicht enthalten. Die Karten werden eingeschrieben an sie verschickt, auf Gefahr des Kunden. Der Ticketversand erfolgt nur innerhalb Österreichs.
Die ÖGB-Kartenstelle übernimmt keine Haftung für Briefsendungen, die ordnungsgemäß abgesendet wurden. Ersatzansprüche, die aus der Nichtzustellung von Karten resultieren, können daher von der ÖGB-Kartenstelle nicht übernommen werden.

Alle Bestellungen - ob per Telefon, Fax oder E-Mail sind verbindlich. Eine Stornomöglichkeit oder sonstige vertragliche Rücktrittsmöglichkeit wird ausdrücklich nicht eingeräumt.

Die erworbenen Eintrittskarten können weder umgetauscht, noch zurückgenommen werden. Rollenumbesetzungen berechtigen nicht zur Rückgabe der gelösten Karte.

Die auf der Homepage und auf Aussendungen enthaltenen Daten und Informationen zu Veranstaltungen dienen als unverbindliche Vorinformation für Interessenten über die Veranstaltungen.

 

Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen

Die ÖGB-Kartenstelle ist lediglich Vermittler der Eintrittskarte und haftet nicht für die Rückerstattung der Eintrittsgelder bei Absagen, wird sich aber bemühen diese beim Veranstalter zu veranlassen. Im Falle der Rückerstattung wird der in der Rechnung angeführte Ticketbetrag (excl. Versandkosten) retourniert. Eine Rückerstattung des Betrages ist ohne Vorlage der Originalrechnung und der Eintrittskarten nicht möglich. Aus diesem Grund bitten wir Sie die Originalrechnung bis nach dem Veranstaltungsdatum aufzubewahren. Die Frist für die eventuelle Rücknahme von Eintrittskarten bei abgesagten Veranstaltungen richtet sich nach dem jeweiligen Veranstalter und muss in der ÖGB-Kartenstelle erfragt werden.
Zerstörte oder dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht ersetzt oder zurückerstattet. Bei Veranstaltungsausfall in Folge einer Veranstalterinsolvenz besteht seitens der ÖGB-Kartenstelle keine Kartenrücknahmeverpflichtung gegenüber dem Käufer.

 

Haftungsfragen und Haftungsausschlüsse

Die ÖGB-Kartenstelle ist durch ihre Rolle als Vermittler weder für Inhalt, Durchführung, Ablauf noch Qualität der Veranstaltung oder der übermittelten Informationen zu den Veranstaltungen verantwortlich und schließt jede Haftung dafür aus.
Die ÖGB-Kartenstelle übernimmt auch keinerlei Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Alle etwaigen Ansprüche des Kunden im Zusammenhang mit der Veranstaltung sind ausschließlich an den Veranstalter zu richten.

 

Hausordnung des Veranstalters

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte unterwirft sich der Besucher der Hausordnung der jeweiligen Spielstätte sowie den Anordnungen des Veranstalters. Bei allen Spielstätten kommt für Zuspätkommende die Einlassregelung der jeweiligen Spielstätte zum Tragen. Die Eintrittskarte ist ohne Abriss ungültig.

 

Weiterverkauf

Ein Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nicht gestattet.

 

Zahlungsmodalitäten

Bei Erwerb der Karten im Verkaufslokal der ÖGB-Kartenstelle können Sie zwischen Bar-, Bankomat-, Mastercard- und Visazahlung wählen. Bei Postzusendung schicken wir Ihnen einen Zahlschein (Rechnungssumme inkl. Versand) mit, bitte führen Sie bei Überweisungen unbedingt die Rechnungs- und Kundennummer, wie auf dem Zahlschein angegeben, an. Die Rechnungssumme ist prompt fällig.

 

Datenschutz

Die an die ÖGB-Kartenstelle übermittelten Daten werden zur Beantwortung der Anfrage oder der sonst beanspruchten Dienstleistung verwendet.

 

Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus dem Vermittlungsverhältnis ist der Gerichtsstand Wien.