Don
14
Sep
Donnerstag, 14. September 2017

IAN BOSTRIDGE, JULIUS DRAKE

- Herbstgold Festival Eisenstadt
  • © Sim Canetty-Clarke
  • © Sim Canetty-Clarke
  • © Schloss Esterhazy Kulturverwaltung GmbH

Ian Bostridge, Tenor
Julius Drake, Klavier


Programm:


​Franz Schubert: Winterreise op. 89 D 911

Einen "Kreis schauerlicher Lieder" wolle er ihnen vorsingen, die ihn mehr als alle früheren Lieder "angegriffen" hätten: So soll Schubert seine Freunde eingeladen haben, sein neuestes Werk kennen zu lernen - den Zyklus "Winterreise" nach Gedichten Wilhelm Müllers, die durch einen resignativen Grundzug mit dem durchgehenden Motiv des ziellosen Weiterwanderns verbunden sind. Der fast permanente psychische Ausnahmezustand, die Rastlosigkeit des lyrischen Ichs zwischen Wehmut und innerer wie äußerer Kälte findet in Schuberts Musik beklemmenden Ausdruck: mit repetitiven Mustern, stockenden Verläufen sowie aufgeweichten, ins nächste Lied führenden Schlüssen. Überhaupt wandelt sich das Klavier von der Begleitung zum expressiven Widerpart der Gesangsstimme. Wie profund sich Ian Bostridge über Jahrzehnte mit diesem Zyklus auseinandergesetzt hat, zeigt sein jüngst erschienenes Buch darüber. Das darin beschriebene "Abenteuer Interpretation" besteht er an diesem Abend mit dem famosen Julius Drake als Partner am Flügel.

HERBSTGOLD heißt das neue Herbstfestival im Schloss Esterhazy, das die Aspekte Klassik, Jazz, Roma-Balkan-Musik mit Kulinarik und der Tradition des historischen Ortes verbindet. Diesjähriges Thema ist die Erfahrung und Idee von Revolutionen. Joseph Haydns musikalische Revolutionen vollzogen sich parallel zu der historischen Revolution in Frankreich, die auch noch Ludwig van Beethoven inspirierte und beschäftigte, während sein Fast-Zeitgenosse Franz Schubert gerade in seiner "Winterreise" die Resignation und den Rückzug nach der Restauration darstellt. Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert - sie alle wurden von den Fürsten des Hauses Esterhazy zu Kompositionen angeregt und beauftragt und fanden ihre individuellen Wege, mit revolutionärer Zeit musikalisch umzugehen.

Ian Bostridge, der berühmte britische Tenor, stellt so an zwei Abenden Haydn und Beethoven der Grenzerfahrung der Schubert'schen "Winterreise" gegenüber, die wiederum mit einer Jazzfassung von Lia Pale und Band präsentiert wird. Auch Gattungen wie Jazz, Balkan-Roma-Musik leben von Brüchen und Gegensätzen, Stile wechseln sich ab oder werden durch Neuerungen abgelöst.

Sogar in der Kulinarik kann man von Revolution sprechen, wenn Neuartiges erfunden wird und sich durchsetzt. Bewusst für den Zusammenklang der Sinne zusammengestellt, kombiniert HERBSTGOLD revolutionäre Erfahrungen verschiedener Gattungen, ergänzt durch Gesprächsrunden mit Künstlern und Wissenschaftlern sowie "Nightline"-Konzerten im besonderen Ambiente des Schlosses Esterhazy.

Abschließender Höhepunkt ist ein Quartett-Marathon, in dem nicht weniger als vier Ensembles das gesamte Schloss vom Weinkeller bis zum Salon der Fürstin mit Quartettmusik bespielen und somit eine besondere Art von revolutionärem Konzertgenuss bieten.

Ermäßigungen auch für Kinder, Schüler, Studenten, Lehrlinge 6-26 und Senioren ab 65 Jahre! Bei Anfrage bitte angeben!

Kategorie

Festival

Veranstaltungsort

Schloss Esterhazy, 7000 Eisenstadt, Esterhazyplatz 5

Termine

 

« Zurück | Alle Veranstaltungen »