Don
19
Jul
Donnerstag, 19. Juli 2018 - Samstag, 04. August 2018

DER VOGELHÄNDLER - SCHLOSSFESTSPIELE LANGENLOIS

in drei Akten von Carl Zeller.
  • © schlossfestspiele

Schlossfestspiele Langenlois 2018
DER VOGELHÄNDLER
Operette in drei Akten von Carl Zeller mit einem Libretto von Moritz West

Auch 2018 gibt es ein kräftiges Lebenszeichen vom Team rund um den Intendanten und Dirigenten Andreas Stoehr: Michael Scheidl, der 2016 für seine Regie vom "Weißen Rössl" viel Lob erntete, inszeniert Carl Zellers Operette DER VOGELHÄNDLER, die seit der Premiere vor 116 Jahren unter den Top Ten der Operetten-Hitparade rangiert.
Musikalische Qualität garantiert Andreas Stoehr "himself" an der Spitze des famosen Wiener KammerOrchesters gemeinsam mit einer illustren Schar erstklassiger Sängerinnen und Sänger.
Natürlich spielen auch in dieser Operette Missverständnisse in Herzensangelegenheiten, die sich jedoch allesamt in Wohlgefallen auflösen, eine nicht unwesentliche Rolle.
Und auch allseits bekannte musikalische Dauerbrenner beleben die Handlung: Von "Schenkt man sich Rosen in Tirol" über "Ich bin die Christel von der Post" bis zu "Grüß Euch Gott, alle miteinander" reicht die vielfältige Palette. 

Worum es geht? DER VOGELHÄNDLER handelt vom korrupten Wild- und Waldmeister Baron Weps, dessen triebgesteuertem Neffen Stanislaus und vom sympathischen Tiroler Adam, der von einer Ehe in den Alpen mit seiner Christel von der Post eher träumt, als von einer gesicherten Position eines Zoodirektors. Natürlich spielen Missverständnisse in Herzensangelegenheiten, die sich jedoch allesamt in Wohlgefallen auflösen, eine nicht unwesentliche Rolle. Aber einmal mehr wird unter dem Motto "Kämpfe nie mit Frauen, leicht wirst du gehau´n, da tut´s nicht Courage allein, man muss auch pfiffig sein" der Beweis erbracht, dass in der Operette das weibliche Geschlecht mitnichten das "schwache" ist.
Allerlei fragwürdige Existenzen wie eine als Bäuerin getarnte Adelige, eine heiratslustige Hofdame oder ein falscher Kurfürst gehören zum Inventar dieser Society-Komödie mit Herz. Und erstaunlicherweise ist diese Mischung aus ländlicher Idylle, Folklore, heiler Welt und einer degenerierten Adelsgesellschaft nach wie vor tief in unserer Gesellschaft verankert. Auch heute noch nimmt jedermann am Wohl und Wehe der verbliebenen Adelswelt teil. Berichte über Skandale, Ehebrüche und Hochzeiten werden beim Durchblättern von unzähligen Illustrierten und TV-Kanälen weltweit begierig konsumiert.

Mit Theresa Dittmar (Christel von der Post), Jennifer Davison (Kurfürstin), Oliver Ringelhahn (Adam), Branimir Agovi (Süffle/Prodekan 1), Michael Weiland (Süffle/Prodekan 2), Franziska Stanner (Adelaide), Gernot Heinrich (Stanislaus) u.v.a.
Intendanz und musikalische Leitung: Andreas Stoehr
Wiener KammerOrchester

Kategorie

Operette

Veranstaltungsort

Schlossfestspiele Langenlois - Schloss Haindorf, 3550 Langenlois, Krumpöckallee 21

Termine

 

« Zurück | Alle Veranstaltungen »