© Vereinigte Bühnen Wien
-10%
Oper konzertant

L'AMOR CONIUGALE

Aufgrund von Generalsanierung 
finden die Produktionen des Theater an der Wien
bis zur Saison 2024/25 in der Halle E
mitten im MuseumsQuartier statt.

FARSA SENTIMENTALE IN EINEM AKT von Johann Simon Mayr
Konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Werkeinführung jeweils 30 Minuten vor Aufführungsbeginn

Libretto von Gaetano Rossi

Die Handlung dieser Oper hat am Theater an der Wien vor über 200 Jahren schon in anderer Gestalt für Furore gesorgt: Eine Frau verkleidet sich als Mann, um unerkannt ihren Ehemann aus dem Gefängnis befreien zu können. Doch bereits ein paar Monate vor Ludwig van Beethovens heute ungleich berühmterem Fidelio kam im Juli 1805 in Padua Johann Simon Mayrs Oper heraus: ein Hohelied auf die Gattenliebe, eben „l’amor coniugale“. Zu Unrecht geriet Mayr im 19. Jahrhundert in Vergessenheit und gilt heute oft als bloßes Bindeglied zwischen den klassisch orientierten Werken etwa eines Giovanni Paisiello und dem Belcanto. Prägnante Aufführungen seiner Opern haben inzwischen hinlänglich bewiesen, wie lohnend die Begegnung mit seinen Werken ist.

Besetzung

Musikalische LeitungDavid Stern
 
ZeliskaChantal Santon-Jeffery
FloreskaNatalie Pérez
AmorvenoAndrés Agudelo
ArdelaoBastien Rimondi
MoroskiAdrien Fournaison
PetersOliver Gourdy


Opera Fuoco Orchestra


Juniorenermäßigung bis zum 16. Lebensjahr (nur gültig in Verbindung mit einem Erwachsenenticket)!

 

-10%