© Zyp Photography
Ballett

SCHWANENSEE - ST. PETERSBURG FESTIVAL BALLET

Do, 23.01.2020 - Fr, 24.01.2020
Wiener Stadthalle

Schwanensee

St. Petersburg Festival Ballet

Das St. Petersburg Festival Ballet & Hungary Festival Orchestra präsentieren am 23. und 24. Jänner 2020 „Schwanensee“ in der Halle F der Wiener Stadthalle.

Mit 48 Schwänen und begleitet von einem Live Orchester ist diese Darbietung des zeitlosen Klassikers ein einmaliges Kunstwerk.

Der größte Schwanensee aller Zeiten - das Original!

Das Zusammentreffen des Komponisten Peter I. Tschaikowsky mit dem Choreografen Marius Petipa war eine der glücklichsten Fügungen der Ballettgeschichte. Als „Vater“ des klassischen Balletts ersann Petipa das Werk „Schwanensee“, welches zum Mythos und Inbegriff aller Ballettkunst wurde. Tschaikowsky machte sich mit den Kompositionen zu seinem berühmten Bühnenwerk unsterblich, während Petipas sinnliche Darstellung der flügelschlagenden weißen Vögel zum Synonym für Eleganz und Anmut wurde.

Einst hatte Petipa 24 Schwäne für die Umsetzung des märchenhaften Stoffes vorgesehen. Die neue Inszenierung des St. Petersburg Festival Ballett verdoppelt die Anzahl der tanzenden Schwäne auf 48 und präsentiert damit einen einmaligen, ästhetischen Augenschmaus. In der Inszenierung setzt das Ensemble nicht nur auf den visuellen Reiz einer doppelt so großen Schwanenschar, sondern ebenso auf prachtvolle Bilder und tänzerische Spitzenleistung der Protagonisten.

Das St. Petersburg Festival Ballet
Das „St. Petersburg Festival Ballet“ ist ein hochkarätiges Ensemble, das mit seiner strengen klassischen Eleganz, dem frischen Hauch des einundzwanzigsten Jahrhunderts und einer vollkommenen Tanzleistung weltweit überzeugt. Die Truppe besteht aus 42 Tänzern. Alle Tänzer sind Absolventen der besten russischen Ballett-Schulen wie der Vaganova-Akademie von Sankt Petersburg, der Moskauer Akademie der Choreografie, der Ufa Ballett-Schule und der Perm Ballett-Akademie. Zudem arbeitete das Ensemble mit den besten Ballett-Theatern Russlands zusammen und gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Ballett-Festivals und Wettbewerben. So stellen diese 42 Tänzer des „St. Petersburg Festival Ballet“ eines der schönsten und stärksten Ballett-Kompanien Russlands und zugleich auch eines der renommiertesten weltweit. 

Das Hungary Festival Orchestra
Das Hungary Festival Orchestra wurde 2005 von einer talentierten Musikerin Yaroslava Šimonova gegründet, die seitdem das Orchester leitet. Der künstlerische Leiter und Chefdirigent ist ein berühmter Dirigent aus St. Petersburg, Maestro Vadim Nikitin. Das Repertoire des Orchesters umfasst Werke von Ravel, Debussy, Rimsky-Korsakov, Tschaikowsky, Massenet, Faure und Albegis, Gounod und viele mehr. Im Mittelpunkt des Repertoires steht die Musik klassischer Ballette wie Swan Lake, The Nutcracker, Dornröschen, Giselle, Don Quixote und viele mehr. Das Orchester hat mit renommierten Ballettensemblen aus Russland, der Ukraine und Weißrussland zusammengearbeitet. Das Hungary Festival Orchester tritt mit großem Erfolg in Frankreich, Großbritannien, Belgien, Deutschland, Luxemburg und anderen europäischen Ländern auf und hat sich trotz seiner relativ geringen Besetzung zu einem der besten Ballettorchester Europas etabliert. Die Musiker, die mit dem Hungary Festival Orchestra kooperieren, spielen auch in den besten Orchestern Russlands und Ungarns.

Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1 1150 Wien