-10%
Festival

STÄDTE UND MÄRCHEN - HERBSTGOLD 2020

Do, 10.09.2020
Schloss Esterhazy

Spezial-Ermäßigungen auch für Kinder, Schüler, Studenten und Lehrlinge 6-26 Jahre und Senioren ab 65 Jahre

Städte und Märchen

Haydnsaal

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll

Fazil Say: Dört Şehir (Vier Städte) Sonate für Violoncello und Klavier op. 41

Leoš Janáček: Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier

Dmitri Schostakowitsch: Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier op. 40

Sie seien „ein eingespieltes Duo“, heißt es gern, wenn zwei Musiker schon lange zusammenarbeiten. Für Nicolas Altstaedt und Fazil Say klingt das aber viel zu harmlos, denn die beiden brennen vor Musikalität und Mitteilungsdrang. Große Musik erzählt ja immer etwas: Manchmal schildert sie Ereignisse oder Orte, manchmal handelt sie nur von Emotionen – aber stets dringt sie dabei in Bereiche vor, wo bloße Worte versagen. Say entführt uns auf eine Reise durch vier Städte Anatoliens: Bunte volksmusikalische Einflüsse, persönliche Erinnerungen, Trauer und lustvoll ausgemalte Feierszenen werden zu einem klingenden Kaleidoskop voll von exotischem Groove. Leoš Janáček hingegen hat ausgewählte Szenen aus der „Geschichte vom Zaren Berendjej“ des russischen Dichters Wassilij Andrejewitsch Schukovskij in Musik verwandelt. Dazu die Cellosonaten von Claude Debussy, janusköpfige Musik, komponiert gegen Ende seines Lebens, und von Dmitri Schostakowitsch, entstanden an einem privaten Scheideweg: Traditionen, befolgt oder über Bord geworfen.

 

Nicolas Altstaedt, Violoncello

Fazil Say, Klavier

-10%
Schloss Esterhazy
Esterhazyplatz 1 7000 Eisenstadt