Don
29
Nov
Donnerstag, 29. November 2018 - Samstag, 01. Dezember 2018

DIE ZUKUNFT REICHT UNS NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT!)

- eine postheroische Schuldenkantate von Thomas Köck.
  • © schauspielhaus

DIE ZUKUNFT REICHT UNS NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT!) 
eine postheroische Schuldenkantate von Thomas Köck 
URAUFFÜHRUNG 


Regie: Thomas Köck & Elsa-Sophie

Ein Erbe steht an, für eine Gruppe von Jugendlichen. Ein Chor. Wohl situiert, gebildet und mit besten Chancen wachsen sie auf - die neue Elite in sicherer Entfernung von den Verheerungen der Welt? Gleichzeitig prägen aber auf der eigenen Timeline Katastrophen, Systemzusammenbrüche und Gewalt die Zeit. Welche sind also die Chancen dieses Erbes? Lässt es sich ausschlagen? Reicht die Zukunft nicht mehr für alle? Mehr und mehr zersplittert die Gruppe ... In einer anderen Zeit stellt sich für eine Frau in der 5th Avenue die nächtliche Frage, ob Blut den Lauf der Dinge verändern muss. Muss man sich gegen das eigene Erbe wehren? Auf mehreren Zeitebenen denkt Thomas Köck in seinem jüngsten Stück über das virulente Thema des individuellen und kulturellen Erbes nach. 

"Was Thomas Köck und Elsa-Sophie Jach mit diesem auf so kluge Weise uneindeutigen Abend schaffen ist: Man fühlt sich gemeint. Was hier verhandelt wird, geht einen an." NACHTKRITIK

"Theaterwunder der Saison." NZZ Neue Zürcher Zeitung

"Am meisten beeindruckt die Dynamik des Chors, der die jelinekesken Sprachstürze kraftvoll vorträgt. Sie hallt noch lange nach." WIENER ZEITUNG

"Köck liefert als Autor und Koregisseur an der Seite von Elsa-Sophie Jach keine eindimensionalen Bilder oder Aussagen, er schafft unverbrauchte Denkfiguren als Diskursangebot aus dem Geist von Poesie und Heiterkeit." DER STANDARD


Kategorie

Theater

Veranstaltungsort

Schauspielhaus Wien, 1090 Wien, Porzellangasse 19

Termine

 

« Zurück | Alle Veranstaltungen »