-10%
Festival

ORCHESTERKONZERT - JERUSALEM SYMPHONY ORCHESTRA - HERBSTGOLD FESTIVAL 2024

So, 22.09.2024
Schloss Esterhazy - Haydnsaal

Spezielle Ermäßigungen für Kinder, Schüler, Studenten und Lehrlinge 6-26 Jahre und Senioren ab 65 Jahre

Orchesterkonzert - Jerusalem Symphony Orchestra

Herbstgold Festival 2024

Gautier Capuçon, Violoncello
Julian Rachlin, Dirigent
Jerusalem Symphony Orchestra

Mieczyslaw Weinberg: Sinfonietta Nr. 1 op. 41
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68


„Du hast keinen Begriff davon, wie unsereinem zu Mute ist, wenn er immer so einen Riesen hinter sich marschieren hört“: Der Riese hieß Beethoven, dessen dröhnenden Tritt Johannes Brahms da in seinem Rücken vernahm. Und doch hat er dann, nach langer Reifezeit, schließlich doch seine Sinfonie Nr. 1 zu Papier gebracht: mit einem musikalischen Gipfelsturm aus konfliktbehaftetem c-Moll ins strahlende C-Dur-Finale. Dieselbe Tonart wie in Joseph Haydns Cellokonzert Hob. VIIb:1: Erst Anfang der 1960er-Jahre im Prager Nationalmuseum in einer Sammlung des tschechischen Schlosses Radenín als Stimmenabschrift wiederentdeckt, wurde das verschollen geglaubte Werk eine kleine Sensation und entwickelte sich im Nu zu einem Standardwerk, das dem französischen Meistercellisten Gautier Capuçon schon von Kindesbeinen an präsent sein konnte. Erst in den letzten zehn Jahren etwa begann hingegen die Renaissance des Komponisten Mieczyslaw Weinberg, einem Freund und Weggefährten von Dmitri Schostakowitsch, der aus Polen stammte und vor den Nazis in die Sowjetunion hatte fliehen können: eine Herzensangelegenheit für Julian Rachlin und das Jerusalem Symphony Orchestra.

-10%
Schloss Esterhazy - Haydnsaal
Esterhazyplatz 1 7000 Eisenstadt